Looks like you’re on the German site. Choose another location to see content specific to your location

Home Industry News AstraZeneca hält das Asthma-Produkt von Pieris aus Studien zurück

AstraZeneca hält das Asthma-Produkt von Pieris aus Studien zurück

28th June 2023

Um die Rechte an Elarekibep zu erhalten, ging AstraZeneca bereits 2017 eine Partnerschaft mit Pieris ein und zahlte ihnen 45 Millionen US-Dollar. Pieris glaubte, ein Medikament zur Behandlung von IL-4Ra entwickelt zu haben, das mit Typ-2-Endotyp-Asthma in Zusammenhang steht und in großen Mengen in den Atemwegen vorkommt. Nachdem AstraZeneca jedoch Ergebnisse aus der Toxizitätsforschung erhalten hatte, hat es die klinischen Studien zu seinem künftigen Asthmamedikament Elarekibep eingestellt. Obwohl es bei der Untersuchung nichtmenschlicher Primaten keine klinischen Befunde gab, wurden „Befunde der Atemwegspathologie“ und eine Entzündung des Lungengewebes entdeckt. Allerdings schien sich der Schaden, der Primaten zugefügt wurde, denen Elarekibep durch die Verwendung eines Trockenpulverinhalators verabreicht wurde, je nach Dosisgröße nicht zu ändern. Pieris sagte, dass die Ergebnisse „für die laufenden klinischen Studien keinen Anlass zur Sorge geben, aber die Langzeitanwendung und den Übergang zu einem späteren Entwicklungsstadium nicht unterstützen“, obwohl sie seitdem die Dosierung in laufenden klinischen Studien mit Elarekibep eingestellt und eingestellt haben. Die Aktien fielen dadurch zuletzt von 89 auf 37 Cent, insgesamt also um 58 % auf 37 Cent. Sie berichteten: „Pieris wird eine Überprüfung der Auswirkungen der Daten und der Entscheidung von AstraZeneca über das Programm beschleunigen und seine allgemeinen Unternehmensprioritäten überprüfen, bevor ein weiteres Update veröffentlicht wird.“ © Copyright 2010-2021 Zenopa LTD. Alle Rechte vorbehalten.

We currently have 2 jobs available in Pharmacy industry, find your perfect one now.