Looks like you’re on the German site. Choose another location to see content specific to your location

Home Industry News Astrazeneca Krebsforschungsanstrengungen WIN Consortium unterstützt

Astrazeneca Krebsforschungsanstrengungen WIN Consortium unterstützt

30th January 2014

Astrazeneca hat die Worldwide Innovative Network (WIN) Consortium beigetreten, ein Schritt, den weltweiten Bemühungen um neue personalisierte Krebsbehandlungsmethoden zu erforschen und zu entwickeln, helfen werden.

Das Unternehmen hat sich das neueste Mitglied der einzigartigen globalen Netzwerk, das führende Wissenschaftler, Industrie, Kostenträger und Patientenorganisationen zusammenbringt. Das Konsortium hat das Ziel, Krebsmedizin Präzision zu einer Realität für Patienten weltweit zu machen.

Ebenfalls neu im WIN-Konsortium neben Astrazeneca sind das Deutsche Krebsforschungszentrum und der Europäischen Organisation für Forschung und Behandlung von Krebs, was bedeutet, es hat jetzt 32 Mitglieder aus fünf Kontinenten.

WIN Ziel ist es, das Überleben und die Lebensqualität von Krebspatienten deutlich verbessern in den nächsten drei Jahren.

Dr. Antoine Yver, Leiter der Onkologie am globalen Arzneimittelentwicklungseinheit von Astrazeneca, sagte: "Astrazeneca hat ein reiches Erbe in der onkologischen Forschung und Entwicklung, und wir können eine Menge durch den Zusammenschluss mit anderen, um die besten wissenschaftlichen Fortschritt und beschleunigen die Entwicklung der nächsten Generation zu erreichen von Arzneimitteln. "

Das kommt, nachdem das Unternehmen bereit erklärt, neben Horizon Entdeckung der Onkologie arbeiten, um neue Behandlungen zu erforschen Anfang dieses Monats.

We currently have 1 jobs available in Pharmacy industry, find your perfect one now.