Looks like you’re on the German site. Choose another location to see content specific to your location

Home Industry News Pfizer und MIT Synthetische Biologie-Center vereinbaren neue Forschungsallianz

Pfizer und MIT Synthetische Biologie-Center vereinbaren neue Forschungsallianz

21st February 2014

Pfizer hat sich zu einem innovativen Wirkstoffforschung und Entwicklungsallianz mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) Synthetische Biologie-Center eingetragen.

Die Zusammenarbeit ist für die führenden Entdeckungen in der synthetischen Biologie zur Wirkstoffforschung Technologie voran übersetzen und wird über drei Jahre in Anspruch nehmen, über mehrere therapeutische Bereiche.

Ziel ist es, Standard-Operationen neu zu bewerten, Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen und entwickeln neue Methoden im Bereich der Biotechnologie und Biopharmazeutika, um ein Ende der Zeit-und kostenintensive Prozesse zu bringen.

Synthetische Biologie-Technologien für die Entwicklung durch diese Zusammenarbeit zu erwarten sind Methoden für die zelluläre Genom-Engineering der nächsten Generation Proteinexpressionssysteme zu unterstützen.

Jose Carlos Gutierrez-Ramos, Pfizer Senior Vice-President und Leiter der Biotherapeutika Forschung und Entwicklung, sagte: "Wir erreichen einen Wendepunkt, wo Schlüssel Fortschritte in der synthetischen Biologie haben das Potenzial, schnell beschleunigen und zu verbessern Biotherapeutika Wirkstoffforschung und Entwicklung."

Das kommt, nachdem das Unternehmen verbündet mit Merck Sharp and Dohme früher in diesem Monat, um die potenziellen Vorteile der innovativen Kombination Krebstherapien zu untersuchen.

We currently have 1 jobs available in Pharmacy industry, find your perfect one now.