Looks like you’re on the German site. Choose another location to see content specific to your location

Home Industry News Ranbaxy, um Operationen zu überholen

Ranbaxy, um Operationen zu überholen

25th February 2014

Ranbaxy hat heute (25. Februar) angekündigt, die Aussetzung aller Drogenlieferungen aus zwei seiner indischen Pflanzen.

Das kommt, nachdem die US Food and Drug Administration (FDA) wurde auf Importe aus Einrichtungen des Unternehmens in dem Land zu verbieten.

In einer Erklärung an der Bombay Stock Exchange, sagte Ranbaxy es Aussetzung alle Lieferungen von pharmazeutischen Wirkstoffen von seiner Produktionsstätten in Toansa und Dewas.

Das Unternehmen -, die 64 Prozent von der japanischen Daiichi Sankyo Besitz ist – beschrieb die Bewegung als "eine freiwillige Entscheidung … als Vorsichtsmaßnahme und aus einer Fülle von Vorsicht geboten."

Außerdem Ranbaxy baut einen neuen "Qualität und Integrität Ausschuss" auf seinem Brett in dem Bemühen, "die Aufsicht auf die Herstellung und Qualität Operationen des Unternehmens, Systeme, Organisation und Integrität".

Rund 16 Prozent des Umsatzes des Unternehmens sind aus Europa und den GUS-Staaten stammen, obwohl Behörden in diesen Ländern nicht eingeschränkt Einfuhr der Produkte.

We currently have 1 jobs available in Pharmacy industry, find your perfect one now.